Das waren Konstantins Worte bei einem Telefongespräch am vergangenen Sonntag.

Am Donnerstag, 24. November hat sich der Pfarrgemeinderat mit Dechant Ferenc Simon getroffen.
In Konstantins Sinn wollen wir das Pfarrleben so fortführen, wie wir es mit ihm geplant haben.
Wir wurden darin von der Erzdiözese bestärkt.

Die Verbundenheit mit Konstantin wollen wir in verschiedenen Zeichen sichtbar machen.


In der Kirche können Sie ab Samstag Abend einen speziell gestalteten Erinnerungsort besuchen.

Ein Kondolenzbuch in Buchform wird aufliegen, ebenso eine Online-Version.

Für Kinder und Familien wird es einen Erinnerungsort in der Kirche vor dem Sakristeieingang geben.

Gesprächsmöglichkeiten wird es geben an den Sonntagen im Pfarrcafé. Wenn Sie individuelle Gespräche wünschen, wenden Sie sich bitte an die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Pfarre.


Wir feiern den Abschied von Konstantin:

Am Samstag, 3. Dezember um 15 Uhr Requiem mit Kardinal Schönborn im Stephansdom.

Das Begräbnis selbst findet im Familienkreis statt.

Am Donnerstag, 8. Dezember feiern wir um 16.00 Uhr Hl. Messe in St. Johann Nepomuk.
Die Messe um 9:30 entfällt.


Im stillen Gebet wollen wir für Konstantin in der Pfarrkirche St. Johann Nepomuk beten:

Montag, 28. November, 18.00-20.00 Uhr im Andachtsraum (Pfarrhof, 1.Stock)
Dienstag, 29. November, 18.00-19.00 Uhr, anschließend Abendgebet im Advent
Mittwoch, 30. November, 17.00-19.00 Uhr (Offene Kirche)
Donnerstag, 1. Dezember, 18.00-20.00 Uhr
Freitag, 2. Dezember, 18.00-19.00 Uhr, anschließend Abendmesse
Montag, 5. Dezember, 18.00-20.00 Uhr
Dienstag, 6. Dezember, 18.00-20.00 Uhr
Mittwoch 7. Dezember, 17.00-18.00 Uhr, anschließend Vorabendmesse


Nachruf der Erzdiözese

Parte von der Familie