Projekt Beschreibung

Bedeutung von Gott in Gegenwart und Gesellschaft

Geplante Termine im Arbeitsjahr 2020/2021
(je nach aktueller Situation kann es kurzfristige Änderungen und Absagen geben)

19. Jänner 2021

9. März 2021

Aktuelle Projekte

„Virus: … neu denken?“

Grundgedanken:

Neu denken durch die Krise: Welche Perspektiven ergeben sich?
Wir alle sind in unterschiedlicher Weise von den Auswirkungen der derzeitigen Pandemie betroffen.
Wie in einem Vergrößerungsglas zeigen sich – vielleicht schon länger bestehende –  Probleme, aber vielleicht auch unerwartete neue Perspektiven und Chancen.

Dabei wollen wir gezielt auch von uns selbst ausgehen:
Welche „neuen Seiten“ habe ich entdeckt?
Was kann ich zu einer „Wende zum Besseren“ beitragen?

Standpunkte, Meinungen, Erfahrungen aus dem Glauben

Unsere Umgebung ist einerseits weitestgehend geprägt von der Säkularisierung, einem Bedeutungsverlust von Religion und katholisch kirchlichem Glauben. Andererseits kennt sie eine verstärkte Suche nach Transzendenz, Halt und Sinn.

An drei Abendveranstaltungen im Jahr stellen wir jeweils ein aktuelles Thema in den Mittelpunkt und beleuchten dieses von verschiedenen Perspektiven und mit verschiedenen Methoden. Themen: Integration, Menschenwürde, Freiheit, Corona…

Methoden: interreligiöses Podium, Worldcafé, Living Books, Theater der Unterdrückten…

So soll der Bedeutung von Gott in Gegenwart und Gesellschaft nachgegangen werden und Standpunkte, Meinungen, Erfahrungen aus dem christlichen Glauben, aber auch Religionsgemeinschaften ausgetauscht werden.